Curcuma - Gelbwurz - 90g Streudose

Spiceworld

Herkunft

Ursprünglich in Südostasien beheimatet, wird das Gewürz heute hauptsächlich mit Indien in Verbindung gebracht.
Kein Wunder, fehlt Kurkuma doch in fast keinem indischen Gericht.
Die Pflanze galt als heilig und gehörte bereits damals zu den wichtigsten Gewürzen.

Allgemeines

Kurkuma wird aus dem Wurzelstock eines Ingwergewächses gewonnen.
Frisch gerieben, schmeckt er leicht brennend und harzig nach Ingwer und Zitrone.
Getrocknet entwickelt er ein leicht bitteres erdiges, holziges Aroma mit einer leichten Zitrusnote.
In der traditionellen indischen Heilkunst Ayurveda wird es zu den „heißen“ Gewürzen gerechnet, denen eine reinigende und energiespendende Wirkung zugesprochen wird.
Heute ist Indien das weltgrößte Anbauland und verbraucht rund 80 % der Welternte.
Durch seine gelbe Farbe wird er hauptsächlich zum Einfärben verwendet.
Da er wesentlich billiger ist, dient er so oft als Safranersatz.

Verwendung

Kurkuma ist ein wesentlicher Bestandteil von Curry-Mischungen.
Dieser verleiht dem Curry seine typisch gelbe Farbe.
Kurkuma hat einen sehr milden Eigengeschmack, und wird daher im europäischen Raum hauptsächlich wegen seiner kräftigen Farbe verwendet.
Kurkuma findet hauptsächlich in der indischen, arabischen und asiatischen Küche Verwendung.
Auch findet er in der Lebensmittelindustrie als Färbemittel ein Rolle.