Skip to main content

Salat Wraps mit Forelle und Mais

Leichte und gesunde Küche: Der Fisch wird in Säure mariniert, dazu gibt’s außerdem selbst gemachte Guacamole.

ZUTATEN (4 Personen)

4 Romana Salatherzen

Für die Forelle:

 

Für die Guacamole:

Außerdem:

  • 2 Maiskolben, vorgekocht
  • Sweet Chili Sauce
  • 8 Physalis

Zubereitung:

1 Die Forellen-Filets in ca. 2 cm breite Streifen schneiden und in eine Schüssel geben. Zitronen und Limette auspressen und den Saft über die Filetstreifen gießen. Die Nadeln vom Rosmarin zupfen und mit frisch geschrotetem Koriander, Olivenöl und etwas Salz über den Fisch geben. Alles gut durchmengen und für 30 Minuten marinieren lassen. Backofen auf 150 °C vorheizen, die Filetstreifen in eine Ofenform geben und bei 150 °C 10 Minuten ziehen lassen.

2 Für die Guacamole die Avocados halbieren, Kern entfernen, Fruchtfleisch mit einem Löffel aus der Schale lösen, in Würfel schneiden und in eine Schüssel geben. Die Gurke halbieren und die Kerne mit einem kleinen Löffel heraus schaben. Anschließend die Gurke in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebel schälen und würfeln. Cocktail-Tomaten ebenfalls klein schneiden. Gurke, Zwiebel und Tomate zur Avocado geben. Mit Zitronensaft,Cam Camu, Olivenöl, etwas Salz und Pfeffer marinieren.

3 Die Maiskolben werden in einer Grillpfanne bei mittlerer Hitze langsam von allen Seiten gegrillt. Zum Servieren mit einem Messer den Mais vom Strunk schneiden.

4 Die Blätter vom Salat waschen und trockenschleudern. Die Physalis von den Blättern befreien und in dünne Scheiben schneiden. 

5 2-3 Salatblätter überlappend auf den Teller legen, mit den Zutaten füllen, Sweet Chili Sauce darüber träufeln und zu einem Wrap wickeln.